Mittwoch, 27. Februar 2008

"The Tree"


Mit diesem Gefährt (ein massiver Baum mit Ausleger) ging´s über den Atlantik. Genauer: Von Mauretanien (Afrika) nach Fortaleza (Brasilien). Rüdiger Nehberg ist mit einer massiven Weißtanne über den Atlantik gefahren. Schon zweimal ist Nehberg über den Atlantik gefahren mit spektakulären Fahrzeugen. Einmal war´s ein Tretboot und einmal hatte er das Vergnügen mit einem Bambusfloß. Nun wollte Rüdiger etwas neues und mit einem so Großen (17 Meter) und Massivem Baum kann man nicht verkehrt liegen! Denn Holz schwimmt ja bekanntlich- ist unsinckbar. Mit seinem Abenteuer wollte Nehberg mitten in den 500 Geburtstag von Brasilien reinplatzen. "Sir Vival" hat durch diese Einzigartige Aktion auf das Schicksal der indianischen Ureinwohner und des Regenwalds aufmerksam gemacht. Die Brasilianische Regierung haben damals die Rechte der Ureinwohner nicht respektiert, genauswowenig wie sie ,heute noch, den Urwald nicht respektiren. Dadurch das sein Baum ziemlich schnell geschwommen ist, hatte er nach 43 Tagen wieder Füße unter den Boden. Das ganze Abenteuer (plus noch zwei weitere erlebte Gschichten) kann man in dem Buch "Mit dem Baum über den Atlantik" nachlesen.

1 Kommentar:

Nikola hat gesagt…

hey,

sorry, ich habe jetzt erst gelesen, dass du einen kommentar hinterlassen hast. wie bist du auf mein blog gestoßen? cool, eine ganze seite über nehberg zu machen! er hat es auf jeden fall verdient :) hast du MSN oder icq?